FLiB-Pressemeldung 01/2010

Zweiter FLiB-Kongress 2010 in Kassel

Fachverband lenkt den Blick erneut auf das Verkleben von Luftdichtheitsschichten am Bau

Am 15. April 2010 führt der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen  – kurz FLiB e. V. – seinen zweiten Kongress zu „Klebeverbindungen von Luftdichtheitsschichten am Bau“ durch. Während sich die erste Ausgabe vor anderthalb Jahren vorrangig mit Forschungsprojekten und Normungsvorhaben befasste, stellt Kongress Nummer Zwei Fragen der Baupraxis in den Mittelpunkt. Insbesondere sollen nach derzeitiger Planung Bausachverständige und Ausführende zu Wort kommen. Aber auch die Fortschritte der 2008 vorgestellten Projekte werden Thema sein. Tagungsort ist Kassel.

Die Erfahrung des ersten Kongresses habe gezeigt, wie groß der Bedarf an praktischen Hilfestellungen und Erfahrungsberichten zu Klebeverbindungen sei, erläutert FLiB-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Torsten Bolender. Auch juristische Fragen in Zusammenhang mit der Dauerhaftigkeit von Verklebungen stießen auf große Resonanz. Dieser Interessenlage wolle man mit der veränderten Ausrichtung der Veranstaltung gerecht werden. Als Referenten standen Mitte Dezember Dipl.-Ing. Michael Förster (Moll bauökologische Produkte GmbH), Dipl.-Ing. Rolf Gross (Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e. V.) und der Kasseler Rechtsanwalt Wolfgang Barthelmes fest.

Details zum Kongressprogramm, Anmeldeunterlagen (voraussichtlich ab Februar) und weitere Informationen finden Interessenten unter www.kleben-am-bau.net. Anmeldeschluss ist der 1. April 2010.

Download [PDF/Word]

 

Allgemeine Hinweise:
Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen:
Dipl.-Ing. Oliver Solcher
Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB e. V.)
Storkower Straße 158, 10407 Berlin
Telefon: +49 30 2903 5634, Telefax: +49 30 2903 5772
E-Mail: info@flib.de
Bilder und Grafiken
(wenn nicht anders angegeben):
FLiB e. V.

Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei,
Belegexemplar erbeten.
Fenster schließen